THOMAS RAAB erhält den 1. ÖSTERREICHISCHEN KRIMIPREIS 2017

 

Im Zeichen der Würdigung der Kriminalliteratur wird heuer erstmals der  Österreichische Krimipreis vergeben, der von der Festivalleitung des Krimifest Tirol initiiert wurde und mit dem ein deutschsprachiger Autor oder eine deutschsprachige Autorin ausgezeichnet wird.

 

50 renommierte KritikerInnen, BuchhändlerInnen und BlogerInnen schlagen AutorInnen vor, deren Kriminalromane inhaltlich und literarisch besonders überzeugen und die kulturelle und gesellschaftliche Relevanz des Genres unterstreichen sowie richtungsweisende neue Entwicklungen innerhalb des Genres anstoßen. Unter den so Nominierten wurde der Preisträger ermittelt.

 


STILL gewinnt BLOODY COVER 2016

Bereits zum fünfzehnten Mal wurde das originellste, stimmigste, markanteste oder kurzum das schönste Krimi-Cover des vergangenen Jahres eines deutschsprachigen Autors gesucht! Dazu wählte die Jury in Zusammenarbeit mit dem SYNDIKAT und dem krimi-forum.de aus fast 600 Krimi-Neuerscheinungen des Jahres 2015 zwölf Finalisten aus. 

 

Mehr als 3.000 Krimifans haben abgestimmt und STILL (Droemer) auf den sensationellen PLATZ 1 gewählt.

1000 DANKE.


STILL geht nach JAPAN

Jänner 2016: Gleich zu Beginn des Jahre 2016, ein Jahr nach Erscheinen, sichert sich nun auch ein großer japanischer Verlag die Rechte und wird es STLL werden lassen. Große Freude. 

STILL auf TSCHECHISCH

März 2016: Ein TSCHECHISCHER Verlag erwirbt die Auslandsrechte


STILL auf SPANISCH

Noch vor Erscheinen hat sich ein großer Spanischer Verlag die Weltrechte an STILL gesichtet. STILL - Chronik eines Mörders, wird SPITZENTITEL in allen spanischsprachigen Ländern.

STILL auf POLNISCH

Und es geht weit: Still wird 2016 Spitzentitel in POLEN 

STILL goes NIEDERLANDE

Und auch die Niederlande haben sich dazugesellt. STILL wird's dort also 2016.


DEUTSCHER KAMERAPREIS 2015 für Ralf Noack & Der Metzger muss nachsitzen

In der Kategorie Fernsehfilm/Dokudrama wurde Ralf Noack für seine Bildgestaltung in "Der Metzger muss nachsitzen" ausgezeichnet. Wir gratulieren herzlich und freuen uns ganz besonders, denn Ralf ist nicht nur ein Meister seines Faches, sondern obendrein ein wunderbarer Mensch.

Hier die Begründung der Jury, die auch ein großes Kompliment an die ganze Produktion ist:
http://www.deutscher-kamerapreis.de/preistrager/2015-2/preistraeger/kamera/ralf-noack-kamera-fernsehfilm-dokudrama/

Hier zwei links zu seiner Arbeit:



 

"THOMAS RAAB zu Gast bei literaTOUR/Servus-TV"

http://www.servustv.com/at/Medien/literaTOUR36

 

Kritiken zu den Filmen: http://www.tittelbach.tv/programm/reihe/artikel-3532.html