Frau HUBER ermittelt. Der zweite Fall

 

Flirrende Hitze über Glaubenthal,

da brennen schon mal die Sicherungen durch.

 

So schön hat sich die alte Huber das vorgestellt: friedlich auf ihrer Hausbank sitzen, den herrlichen Blick über das Dorf genießen, eine hausgemachte Limonade in der Hand – und sich den ganzen Zirkus dort unten ersparen. Zu früh gefreut! Denn mit der Idylle ist es bald vorbei. Der allseits verhasste Schweinebauer Grubmüller ertrinkt besoffen in der eigenen Jauchegrube. Ein tragischer Unfall, will man meinen. Bis es kurz darauf den nächsten Mitbürger umhaut. Und spätestens da hat die alte Hanni Lunte gerochen. Ist hier eine alte Fehde neu entflammt?  

 

Mit Kittelkleid, Kopftuch und Kompressionsstrümpfen:

 ein neuer Fall für Hannelore Huber


METZGER Band 8

 

Bis dass der Tod

sie scheidet:

 

Die Danjela, das ist eine, die Licht ins Leben anderer Menschen bringen kann. So wie in das ihres Willibald. Endlich wollen die beiden heiraten. Zuvor aber wird der Metzger ausquartiert „Weil soll Spannung vor Hochzeit ruhig bisserl steigen!“ Kurz vor dem Ja-Wort ist es aber vorbei mit der Romantik: Ein bedrohlich aussehender Kerl betritt die Kirche. Danjela lässt den erstarrten Willibald vor dem Altar stehen - und verschwindet. Bitter. Nichts im Vergleich dazu, was der Metzger auf seiner Suche nach ihr findet... Ein Clan-Krieg im Mafia-Milieu, eine gesprengte Promiparty in den Weinbergen, ein amoklaufender Zirkuselefant,..

Alles kein Fall für den Metzger.

Nur leider! Wer kann sich sein Schicksal schon aussuchen...